Endlich zuhause!

Von Woche zu Woche haben wir es wieder angekündigt, seit dem 1. November. Am Donnerstag haben wir es wahr gemacht und sind nach Leist 3 gezogen. In unser eigenes kleines Häuschen auf dem Land. Ein Stück weit vielleicht auch zwangsweise, da Lykke ja seit Donnerstag zu Besuch ist.

Es ist dann in den letzten Tagen noch ein bisschen was passiert. Zum Beispiel ist die Küche jetzt benutzbar:

Heute soll noch die Spülmaschine angeschlossen werden, und die Schränke bekommen Griffe. Dann kommt man auch an die Schubladen in der Mitte… Nur warmes Wasser gibt es nicht, da die Küche nicht an die Heizung angeschlossen ist sondern über einen Durchlauferhitzer, der scheinbar defekt ist. Aber auch das bekommen wir noch hin.

Auch in die andere Richtung, im Wohnzimmer, sind wir weitergekommen. Knapp die Hälfte des Raumes ist mit Fußboden belegt – dann ging es nicht weiter, weil unsere noch nicht mal einen Monat alte Säge fand, dass es auch lustig sei, Funken aus dem Motor zu werfen.

Die Säge ist umgetauscht (gegen ein Modell eines anderen Herstellers), es kann also auch hier weitergehen. Ziel ist es, den Wohnzimmerfußboden an diesem Wochenende fertigzustellen. Wenn heute die Küche fertig wird, ist das auch realistisch.

Zusammengefasst: wir sind eingezogen, es geht uns gut, es ist noch einiges zu tun – aber wir kommen der Sache näher.

Und die Regendusche ist großartig!

3 Gedanken zu „Endlich zuhause!“

  1. Na super! Was lange waehrt usw… Das sieht ja schon ganz wohnlich aus in eurer Kueche. Drueck euch die Daumen, dass ihr am WE auch den Rest vom Wohnzimmer schafft.
    Regendusche???

    1. Regendusche! Gibt’s oben im Bad… die erste Dusche in einer meiner Wohnungen, unter der ich stehen kann und die ich nicht festhalten muss. Es sind die kleinen Dinge, die morgens glücklich machen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.